04Dezember2016

Neumann Großküchensysteme GmbH

Wasser - unser Lebenselixier

In Deutschland ist das Trinkwasser ein Lebensmittel

Wir drehen den "Wasserhahn" auf und das "kühle Nass" sprudelt. Ein Selbstverständnis für uns. In Deutschland ist das Trinkwasser ein Lebensmittel. Unsere Qualitätsansprüche an das Lebenselixier sind sehr hoch.

Auch wenn das Lebensmittel Wasser für uns Menschen sehr gut ist, so ist es noch lange nicht gut für die Maschinen und Apparate in der Großküche. Für den Gebrauch von Wasser für Spülmaschinen, Kochgeräten, Heißluftdämpfern etc. muss das Wasser zu "Prozesswasser" aufbereitet werden. Im Wasser sind Mineralstoffe und andere Schwebstoffe enthalten, die durchaus besonders gesund für den menschlichen Organismus sind, jedoch nicht für die Maschinen und Apparate.

Aufbereitungsverfahren

Je nach vorhandener Wasserqualität helfen verschiedene Aufbereitungsverfahren wie Wasserenthärtung, Teil- oder Vollentsalzung, diese Effekte zu verhindern. Und jede von ihnen kann mit erstklassiger MEIKO Spültechnik zu exzellenten Spülergebnissen führen. Orientierungspunkt ist hierfür die VGG-Empfehlung.

Unter anderem sind folgende Werte beim Gesamt-Salzgehalt (Summe aller Mineralien) des Wassers zu beachten: •max. 400 μS/cm – bezogen auf Porzellan und Opalglas •max. 100 μS/cm – bezogen auf Glas •max. 80 μS/cm – bezogen auf Edelstahl

(gemessen über Leitfähigkeit)

Vorteile einer Aufbereitung

  • Sehr gutes Reinigungsergebnis 
  • Keine Kalkablagerungen auf dem Waschgut
  • Keine Maschinendefekte und Ausfälle durch Kalkablagerungen
  • Längere Wartungsintervalle
  • Einsparung an Reiniger
  • Einsparung an Klarspüler
  • Weniger Abwasserbelastung mit Chemie, ein Beitrag zum Umweltschutz
  • Kein manuelles Polieren der Gläser und Bestecke, dadurch Arbeitsentlastung, Kostenreduzierung und wesentlich geringerer Glasbruch.

 

Härte-
bereich*
  Gesamthärte
in mmol Calciumcarbonat
je Liter (mmol/l)
Gesamthärte
in Grad deutsche Härte
(°dH)
I weich unter 1,5 unter 8,4
II mittel 1,5 bis 2,5 8,4 bis 14
III hart über 2,5 über 14
* Die Wasserhärte wird seit Mai 2007 in drei Gruppen von weich (Härtebereich I), mittel (Härtebereich II) bis hart (Härtebereich III), angegeben. Die Angaben Grad deutscher Härte (°dH) wurde durch die europaweit gültige Angabe mmol Calciumcarbonat je Liter (mmol/l) ersetzt. Ab 0,54 mmol/l Calciumcarbonat (bisher 3 °dH) ist eine Wasseraufbereitung zu berücksichtigen

 

 

Quelle: http://www.meiko.de/produkte/hintergrundwissen/wasser/

pdfInformationsbroschüre zum Thema Wasser und gewerbliches Spülen 

pdfDie Brita-Wasserfibel